Gefüllter Schweinebauch | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 3,57 Sterne von 5)

Gefüllter Schweinebauch | Rezept

Zutaten (für 6 Portionen):

  • 1,5 kg Schweinebraten (Schweinebauch), entbeint, Tasche eingeschnitten, mit Speckschwarte
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Bier
  • 500 ml Suppe oder Fleischbrühe (selbst gemacht)
  • 250 g Semmelwürfel
  • 250 ml Milch, lauwarm
  • 1 Zwiebel(n), geschält, fein gehackt
  • 1 Bund Petersilie, grobblättrig, fein gehackt
  • 30 g Butter
  • 2 Zehen Knoblauch, geschält, fein gehackt
  • 3 Eier
  • Salz

Gefüllter Schweinebauch mit Semmelfülle

Der gefüllte Schweinebauch ist deftige Hausmannskost mit Tradition in Österreich und Bayern: Zweifellos nichts für jeden Tag, weil definitiv zu üppig und fett, allerdings perfekt für ein großes Familienessen, denn es lässt sich wunderbar vorbereiten und sättigt zumindest 6 Personen.

Während übrigens die Bayern für die Fülle gerne Laugenbrezel verwenden, kommt in Österreich eine klassische Semmelfülle zum Einsatz. Die Zubereitung ist nicht schwierig, benötigt aber etwas Zeit. Die Belohnung: ein herrlich saftiger Braten mit einer knusprigen Kruste!

Gefüllter Schweinebauch | Rezept

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 2 Stunden, 10 Minuten

Portionen: 6 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Knusprig und saftig soll der gefüllte Schweinebauch sein. Mit unserem Rezept kein Problem. Mit einfacher Schritt-für-Schritt-Anleitung!

Zutaten

  • 1,5 kg Schweinebraten (Schweinebauch), entbeint, Tasche eingeschnitten, mit Schwarte
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Bier
  • 500 ml Suppe oder Fleischbrühe (selbst gemacht)
  • 250 g Semmelwürfel
  • 250 ml Milch, lauwarm
  • 1 Zwiebel(n), geschält, fein gehackt
  • 1 Bund Petersilie, grobblättrig, fein gehackt
  • 30 g Butter
  • 2 Zehen Knoblauch, geschält, fein gehackt
  • 3 Eier
  • Salz

Zubereitung

  • 1.) Semmelwürfel mit der Milch übergießen, leicht durchmischen und etwa 10 Minuten ruhen lassen. Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen, Zwiebel, Knoblauch und Petersilie darin kurz anschwitzen und zum Semmelwürfelteig geben. Die Eier hinzugeben. Mit etwas Salz würzen und den Teig gut vermengen. Weitere 5 Minuten ruhen lassen.
  • 2.) Den Schweinebauch mit Küchenrolle trocken tupfen, innen mit Salz und Pfeffer würzen, mit dem Semmelteig füllen (bitte nicht zu fest) und die Tasche zunähen.
  • 3.) Die Schwarte wird mit einem sehr scharfen Messer eingeritzt. Zuerst längs, dann quer, sodass kleine Quadrate entstehen. Dabei aber darauf achten, dass nur die Schwarte eingeschnitten wird, keinesfalls das Fleisch unter der Schwarte.
  • 4.) Außen kräftig mit Salz, Pfeffer und den restlichen angegebenen Gewürzen einreiben. Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  • 5.) Schweinebauch mit der Schwarte nach unten in eine Kasserolle mit etwas Öl legen und etwa 20 Minuten anbraten. Danach den Braten wenden. Mit Bier ablöschen (bitte nicht auf die Schwarte gießen) und mit Fleischbrühe auffüllen. Die Backofentemperatur auf 140°C reduzieren. Den Braten solange in der Röhre lassen, bis die Schwarte ganz kross und gebläht ist. Dies dauert etwa weitere 90 Minuten. Da die Flüssigkeit bei Umluft schnell verdampft, bei Bedarf Bier oder Fleischbrühe untergießen.
  • 4.) Den fertigen Braten aus der Sauce nehmen und vor dem Anschneiden 10 Minuten ruhen lassen. Dazu schmeckt warmer Weißkrautsalat.
  • Tipp: Falls die Füllung etwas gehaltvoller sein soll, hier eine Variation: Zwiebeln und Apfel hacken, mit gewürfelter Schweineleber (oder Faschiertes) mischen, Semmelbrösel zufügen und mit Petersilie, Salz, Pfeffer und Majoran würzen.

19,95 €

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Schweinsbraten mit Kruste
– Rezept: Schweinebraten mit Rosmarien
– Rezept: gebratene Blunzn auf Vogerlsalat
– Rezept: Schweinsfilet mit Camembert überbacken
– Rezept: Wiener Fiakergulasch mit Semmelknödel
– Rezepte Fleisch und Geflügel
– Warenkunde: Fleisch & Geflügel

Das könnte Sie auch interessieren...