Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 3,57 Sterne von 5)

Gesundheitsmagazine im Fernsehen

Gesundheit im Fernsehen: Hier finden Sie von unserer Redaktion besonders empfohlene Fernsehsendungen zum Thema Gesundheit im September 2019. Dazu gibt es jeweils eine kurze Inhaltsangabe sowie detaillierte Sendeinformationen samt weiterführender Links.

Dienstag, 3. September 2019

Visite
Wie gesund sind vegetarische Brotaufstriche?
NDR, 20:15 Uhr

Es ist ein Jammer: Seit die Weltgesundheitsorganisation WHO und führende Krebsforschungsinstitute davor warnen, dass verarbeitetes Fleisch wie Wurst und Schinken zu Darmkrebs führen kann und vermutlich auch an der Entstehung anderer Krankheiten beteiligt ist, suchen viele nach pflanzlichen Alternativen zu Wurst und Schinken. Doch vegetarische oder vegane Brotaufstriche sind nicht immer so gesund, wie viele glauben. Pflanzlicher Brotaufstrich ist zwar gesünder als Wurst, aber deshalb noch lange nicht immer gesund. Nur allzu oft kommen hier massenhaft Zucker, billige Fette und Geschmackverstärker zum Einsatz. Worauf also achten?

Weiteres Thema: Wie Wurst krank macht

Wer viel Wurst isst, stirbt früher

Wissenschaftler der Universität Harvard fanden 2012 heraus: Wer viel verarbeitetes Fleisch isst, stirbt früher. Für ihre Studie analysierten die Forscher die Ernährung von 37.698 Männern und 83.644 Frauen über einen Zeitraum von bis zu 26 Jahren. Obwohl im Vorfeld bei allen Probanden Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs ausgeschlossen worden waren, starben fast 6.000 Teilnehmer an Herz-Kreislauf-Erkrankungen und mehr als 9.000 an Krebs.

Die Ergebnisse waren eindeutig:

Wer täglich eine Portion rotes Fleisch isst, dessen Sterberisiko steigt um 13 Prozent. Wer täglich verarbeitetes Fleisch isst, steigert das Sterberisiko sogar um 20 Prozent. Mittlerweile haben zahlreiche internationale Studien die Ergebnisse bestätigt und vielfach belegt, dass der Konsum von verarbeitetem Fleisch ungesund ist. dabei ist der Effekt abhängig von der Dosis. Statistisch gesehen, hätten fast 17 Prozent der Studienteilnehmer ihren Tod durch eine Herz-Kreislauf- oder Krebserkrankung verhindern können, wenn sie den Konsum von rotem verarbeitetem Fleisch reduziert hätten.

Donnerstag, 12. September 2019

Hauptsache gesund
Pilze als Medizin
NDR, 20:15 Uhr

In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden Pilze seit 5.000 Jahren gegen Krankheiten eingesetzt. Manche haben sogar den Ruf, gegen Krebs zu helfen. Mediziner an der Universität Rostock testen diese Wirkung als Begleitmaßnahme zur Chemotherapie. Wir nehmen Heilpilze unter die Lupe.

Dienstag, 17. September 2019

Visite
Taube Hände: Was hilft beim Karpaltunnelsyndrom?
NDR, 20:15 Uhr

Kribbeln, Brennen und Taubheitsgefühle im Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger sind typische Merkmale für das Karpaltunnelsyndrom. Dabei ist ein wichtiger Nerv des Handgelenks eingeklemmt. Vor allem am Daumen können auch bewegungsabhängige Schmerzen auftreten, die sich wie schwache elektrische Schläge anfühlen und bis in den Arm ausstrahlen können. Zu Beginn des Karpaltunnelsyndroms lassen sich die Beschwerden in der Regel konservativ behandeln – mit Vitamin B6, Kortison-Spritzen, manueller Therapie und einer speziell angepassten, nur nachts getragenen Armschiene. Eine Operation sollte nur bei eindeutiger Diagnose erfolgen …

Weiteres Thema: Gemüse: Welche Blätter sind essbar?

Gemüse wird häufig mit Blattgrün verkauft, zum Beispiel Radieschen im Bund, Karotten mit Kraut oder Kohlrabi und rote Rüben mit Blatt. Nicht zufällig, denn an knackigen Blättern erkennt man, dass Wurzeln und Knollen frisch sind. Zudem sind die Blätter und Stiele von diesen genannten Gemüse auch essbar, lecker und gesund. Nicht genießbar ist hingegen das Blattgrün von Gurken, Tomaten, Paprika oder Kartoffeln. Wer Gemüse in Bio-Qualität kauft, kann sicher sein, dass es frei von Pflanzenschutzmitteln (Pestiziden) ist.

Dienstag, 24. September 2019

Visite
Indisch kochen mit gesunden Gewürzen
NDR, 20:15 Uhr

Die indische Küche gilt als lecker, ausgewogen und gesund. Besonders bekannt ist sie für ihre köstlichen vegetarischen Gerichte, aber auch für Varianten mit Fisch und Fleisch vom Huhn und Lamm. Den Bedarf an Eiweiß decken in Indien vor allem Hülsenfrüchte wie Kichererbsen oder Linsen. Grundnahrungsmittel wie Reis und Getreide werden ergänzt durch eine große Auswahl an Milchprodukten. Statt Salz kommen in der indischen Küche aromatische Gewürze zum Einsatz, die oft eine heilsame Wirkung haben.

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Vegetarische Rezepte
– Superfood Shiitake Pilze
– Pilze – gut oder giftig?
– Gesund-TV – gesunde Fernsehtipps (Archiv)

Das könnte Sie auch interessieren...