Kurz gebratener Rehrücken mit Ingwerpüree | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 2,60 Sterne von 5)

Rehfilet mit Ingwerpüree und Apfel-Sellerie Chips

Zutaten (für 4 Personen):

  • 1 Rehrücken zugeputzt (= Rehfilet, ca. 600 g)
  • 125 ml Rotwein
  • 1 TL Honig, 1 EL Öl, 1 TL Butter
  • 1 EL frische Preiselbeeren oder Granatpfel (nach Verfügbarkeit)
  • Salz, Pfeffer
  • 300 ml Wildfond (Fertigprodukt)
  • 150 ml Schlagobers (Sahne)
  • Apfel-Sellerie Chips:
  • 1 kl. Sellerieknolle, 1 Apfel
  • Gewürzmischung:
  • 5 Wacholderbeeren
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Piment
  • 1 TL Korianderkörner
  • Ingwer-Püree:
  • 6 mittelgroße Erdäpfel (mehlig)
  • 10 g frisch geriebener Ingwer
  • 300 ml Milch, 100 ml Obers, 1 EL Butter


1. Für die Wild-Gewürzmischung alle Gewürze in einer Pfanne kurz (trocken) rösten, auskühlen und im Mörser zerstoßen.

2. Rohr auf 100°C vorheizen. Das Rehrückenfilet mit der Gewürzmischung einreiben, salzen und in heissem Öl kurz rundherum scharf anbraten. Das Fleisch noch ca 7 Minuten bei etwas reduzeirter Hitze weiter braten und dabei immer wieder umdrehen. Filet aus der Pfanne heben und in Alufolie wickeln und 10 Minuten im Rohr rasten lassen.

3. Wein und Honig zum Bratensaft geben und köcheln bis der Saft leicht zu karamellisieren beginnt. Wildfonds zugeben und auf die Hälfte einreduzieren lasssen. Obers zugießen, Sauce cremig einkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken mit Pürierstab kurz aufschlagen.

4. Für das Ingwer-Püree Erdäpfel (Kartoffel) schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser weich kochen, wasser abgießen und Kartoffel stampfen.

5. Ingwer schälen, reiben und mit Milch und Obers aufkochen. Mit Erdäpfeln und Butter verrühren und mit etwas Salz abschmecken.

6. Fleisch in Scheiben schneiden und auf dem Ingwer Pürree anrichten. Mit frischen Preiselbeeren (bzw. Cranberries) oder auch Granatapfelkernen bestreuen und servieren.

Zubereitungszeit: ca. 1 Std.

Tipp: Dazu passen fruchtige Apfel-Sellerie-Chips. Sellerie schälen, Apfel entkernen. Beides in dünne Scheiben schgneiden und in heißem Öl schwimmend goldbraun backen. Abtropfen lassen und zum Rehfilet reichen.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema ***

Wo kaufe ich Wild? Frisch oder tiefgekühlt? Und woran erkenne ich ein junges Kaninchen? Sind Fragen wie diese geklärt, geht es ums Häuten und Spicken, Dressieren und Bardieren, Tranchieren und Servieren.

Rehrücken küchenfertig vorbereiten? Leicht gemacht! Die richtigen Zutaten für eine echte Hirschroulade verwenden? Kein Problem! Den Garpunkt eines perfekten Wildschweingulaschs kennen? Ganz einfach! Frei von Antibiotika und ohne Zusätze von Futtermitteln ist Wildfleisch wohl das gesündeste und naturbelassenste Fleisch, das wir zu uns nehmen können. Darum wird es höchste Zeit den Löffel zu schwingen und die besten Wildrezepte auszuprobieren!

Kundenrezension: „Tolle Fotos, herrlich einfach nachkochbare Rezepte. Alles was man über Wild wissen muss ist hier übersichtlich und sehr gut erklärt. Für alle die Wild gerne Essen, oder auch die es zum ersten Mal versuchen möchten Wild zu kochen. Empfehlung!“

—- Anzeige —-

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rehrückenfilet mit pikantem Walnuss-Kürbis
– Rezept: Rehrücken mit Preiselbeeren
– Rezept: Rehragout mit Knusperspeck und Traubenauflauf
– Rezept: Gefüllte Lammschulter auf Ofengemüse
– Rezept: Wildmedaillons mit Vogelbeerenchutney
– Rezept: Rustikales Hirschgulasch
– Weihnachtsmenü komplett
– Warenkunde: Wild & Federwild
– Wildgerichte Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren...